Twitter speichert sehr bald Positionsdaten – Neue Informationen bekannt geworden

24. September 2009

in Twitter

Schon vor einem Monat hat Twitter bekanntgegeben, bald auch positionsbestimmte Informationen zu einem Tweet abspeichern und verwerten zu können.

We’re gearing up to launch a new feature which makes Twitter truly location-aware. A new API will allow developers to add latitude and longitude to any tweet. Folks will need to activate this new feature by choice because it will be off by default and the exact location data won’t be stored for an extended period of time.
Quelle

Bisher war es nur möglich, die Position im Twitter Profil über das Feld “Location” zu bestimmen. Twitterer können dort aber etwas beliebiges reinschreiben. In letzter Zeit haben viele ihre Location beispielsweise auf Teheran geändert, um die staatliche Verfolgung von Twitter Nutzern im Iran zu erschweren.

Über das neue Twitter Location Feature, soll es möglich sein, zu jedem Tweet auch die Position zu speichern. Auch die API soll dies unterstützten.

Neue Details von der Twitter Conference in LA

Gina Trapani, Gründerin des bekannten Lifehacker Blogs, hat heute einige Neuigkeiten von der Twitter Conference in LA zu berichten.

Dort hat der Twitter API Entwickler Ryan Sarver, über die bald kommende Twitter Geo-Location Funktion gesprochen.

Das ganze möchte ich hier zusammenfassen:

Nicht automatisch: Opt-In erforderlich

Jeder Twitter Nutzer muss die Speicherung der Positionsdaten in den Twitter Einstellungen aktivieren. So wird das ungewollte Absenden der Daten vermieden.

Jeder Tweet (kann) Geo-Location Informationen beinhalten

Wie auch der Name und die URL des Twitter Clients zu jedem Tweet gespeichert wird, sollen auch die Positionsdaten, zu jedem Status Update gespeichert werden können.

Auf Twitter.com wird sich vorerst nichts ändern

Twitter wird vorerst kein neues Feature auf der Seite einbauen.
Nur die eben erwähnte Aktivierung des Dienstes wird in den Einstellungen zu finden sein.

Entwickler, welche die Twitter API anzapfen, werden aber die Daten nutzen können, um eigene Anwendungen oder Funktionen zu entwickeln.

Nach 14 Tagen werden die Daten von Twitter gelöscht

Twitter selbst wird sämtliche Geo-Daten nach 14 Tagen komplett löschen, um gesetzlichen Schwierigkeiten aus dem Weg zu gehen.
Auch API-Entwicklern wird dies empfohlen.

Laut Gina Trapani, arbeitet Twitter aber daran, eine bessere Lösung zu entwickeln um die Positionsdaten länger speichern zu können.

Auch wenn Twitter die Daten nach 14 Tagen löscht, besteht trotzdem die Möglichkeit, dass Dritte diese Daten speichern und archivieren.

Neue Twitter-Apps werden kommen

Entwickler werden durch die Möglichkeit Positionsdaten zu nutzen, eine ganz neue Art von Anwendungen entwickeln können. Ich bin schon gespannt was Twitter Clients für den mobilen Einsatz für neue Features entwickeln werden.

  • http://www.elepferd.de/ Elepferd

    Gute Infos.

    Aber die Kommasetzung ist ja unter aller sau diesmal ;).

  • http://www.bloggezwitscher.de germanstudent

    es war so spät nachts und ich so müde 😀 Werde das nachher mal
    bereinigen. Ist ja wirklich grottig 😀

  • http://www.f-g-w.de/ Jens

    Ich halte diese Services eher für zweischneidige Schwerter. Sicher ist es ganz toll, wenn man die Werbung/Infos für eine Veranstaltung mit Positionsdaten hinterlegen kann…aber immer und überall sollte man nun seinen Standort icht preisgeben…

  • http://www.bloggezwitscher.de germanstudent

    Da bin ich genau deiner Meinung! Wäre auch irgendwie komisch. Man weiß ja nie, was man so für Follower hat 😀

  • http://www.bloggezwitscher.de germanstudent

    oh man. Wie konnte ich das veröffentlichen. Blamage

  • Pingback: Twitter Geo Location Funktion kurz vor der Einführung | BlogGezwitscher()

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: