Twitter fragt nicht mehr was du machst sondern was passiert

21. November 2009

in Twitter

twitter-what-are-you-doing

twitter-what-is-happening

Die offizielle twitter.com Homepage fragt nicht mehr “What are you doing?” sondern “What’s happening?”.

Auf dem Twitter Blog gab es bereits eine Stellungnahme von @biz, in der er schrieb, dass nicht unbedingt erwartet werde, dass sich die Nutzungsweise der Twitterer ändert. Doch vielleicht, sei es laut @biz nun leichter, Twitter seinem Vater zu erklären.

Kleinigkeiten – Oft mit großen Auswirkungen

Noch 2007 gab es bei Facebook eine riesige Petition mit nahezu 100.000 Anhängern, die sich über das vorgegebene “is” im Status Update beschwerten.

Zwar beeinflusste dies, im Gegensatz zur neusten Twitter Änderung, die Grammatik, welche Facebook Nutzer verwenden musste, aber anhand dieses Beispiels kann man schon sehen, dass nur kleine Änderungen bei Diensten wie Twitter oder Facebook, mit so großen Nutzerzahlen schnell, eine Eigendynamik entwickeln können.

Wahrscheinlich kaum jemanden aufgefallen

Da die meisten Twitter Nutzer mittlerweile auf Clients vertrauen und twitter.com gar nicht mehr besuchen, wird die Änderung wahrscheinlich nur den wenigsten aufgefallen sein.

  • http://blog.danielleicher.de/ Daniel

    Mir ist sie schon aufgefallen, da ich im Moment eigentlich sehr gerne die Twitter Website offen habe. Keine Ahnung wieso. :-)

  • http://www.bloggezwitscher.de germanstudent

    Hi Daniel. Danke für den Kommentar. Geht mir auch so. Nutze die Twitter Seite auch sehr häufig wenn gerade mal nicht der failwhale zu sehen ist :)

  • http://twitter.com/mahrko Marco

    War mir auch neu 😉 und ich nutz meist die Webseite ^^

  • http://twitter.com/beetfreeq beetfreeq

    Ich würde mal sagen, dass Twitter in diesem Fall nicht selbst etwas beeinflussen will und wird sondern einfach nur darauf reagiert, was längst passiert ist. Viele twittern ja längst nicht mehr nur darüber, was sie selbst tun, sondern was in der Welt geschieht. Twitter ist mittlerweile ein sogar von den traditionellen Medien wahrgenommenes Medium geworden, auf dem sich Nachrichten oft schneller verbreiten als sonst wo. Da war's nur an der Zeit, dass Twitter da mit der Fragestellung drauf reagiert!

  • http://www.bloggezwitscher.de germanstudent

    Hey Alexander, danke für deine Meinung zu diesem Thema. Sehe ich auch so. Ich wunder' mich immer wieder wie wichtig Twitter in manchen Bereichen geworden ist.

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: