Twick.it – Die web 2.0 Erklärmaschine (Screencast 027)

22. Januar 2010

in Screencast, web 2.0 Tools

Podcast Abo bei iTunes: High Definition oder iPod+iPhone

Kollaborativ erstelltes Online-Lexikon mit Artikeln von maximal 140 Zeichen zur Konzentration auf den wesentlichen Inhalt eines Begriffs.

So beschreibt der Nutzer AchimRaschka die Seite twick.it.

Jeder angemeldete Nutzer, kann zu einem beliebigen Themengebiet einen sogenannten Twick schreiben. Dabei gibt es keine Relevanzdebatte oder sonstiges. Jeder Begriff, welcher von einem twick.it Benutzer als erklärenswert befunden wird, darf auch veröffentlicht werden.


Qualität durch Abstimmung

Die Qualität eines Twicks wird durch die Anzahl der positiven Bewertungen ermittelt. Es kann also mehrere Erklärungen zum Begriff “Tomate” geben, aber nur der Text, mit den meisten positiven Bewertungen, wird zur offiziellen twick.it Beschreibung, die an erster Stelle aufgeführt wird.

Creative Commons Lizenz

Veröffentliche Twicks gehen dabei automatisch in die Creative Commons über. Das bedeutet, nicht die Entwickler der Seite haben alleiniges Anrecht auf die Verwendung, sondern die Beschreibungen dürfen mit Namensnennung auch für andere Projekte genutzt werden

API für Entwickler

Die API ist eine Schnittstelle, welche Entwicklern ermöglichst, selbst Tools und Programme auf Grundlage der twick.it Daten zu basteln. Wie Twitter schon recht eindrucksvoll beweist, kann genau eine solche Schnittstelle, für den späteren Erfolg maßgeblich entscheidend sein.

Wer das twick.it Konzept noch etwas genauer verstehen möchte, kann sich am besten die Charta durchlesen, in der die grundlegenden Regeln erklärt werden.

Hier geht’s zu twick.it – Nicht vergessen auch selbst ein Wort zu beschreiben :)

  • Pingback: Video-Pocdast von Markus Schapdick | Twick.it-Blog()

  • http://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Achim_Raschka Achim Raschka

    Sehr interessante Darstellung – und nachdem sich via Gewinnspiel, Mundpropaganda, Blog- und Twitterregen die message immer wieter ausbreitet habe ich auch kaum Bauchschmewrzen bezüglich der weiteren Entwicklung.

  • http://www.facebook.com/markus.moeller Markus Möller

    Zunächst einmal vielen Dank für den Beitrag und den Screencast.

    Die von dir angesprochene Erweiterung über die API (Anzeige von Twick.it-Erklärungen auf der eigenen Seite) gibt es schon:
    http://twick.it/blog/2009/12/twick-it-tool-tip/

    WordPress-Nutzer haben es sehr leicht. Sie installieren einfach das Twick.it-Plugin für WordPress und legen los.
    Alle anderen müssen zwei Zeilen JavaScript-Code einbauen. Wie das geht, wird unter http://twick.it/blog/2009/12/so-baue-ich-den-tw… beschrieben.

    Vielleicht auch ein interessantes Gimmick:
    Einfach mal auf Twick.it die Alt-Taste drücken und gleichzeitig ein beliebiges Wort markieren. Es erscheint die Erklärung zu diesem Begriff.

  • http://www.facebook.com/markus.moeller Markus Möller

    Zunächst einmal vielen Dank für den Beitrag und den Screencast.

    Die von dir angesprochene Erweiterung über die API (Anzeige von Twick.it-Erklärungen auf der eigenen Seite) gibt es schon:
    http://twick.it/blog/2009/12/twick-it-tool-tip/

    WordPress-Nutzer haben es sehr leicht. Sie installieren einfach das Twick.it-Plugin für WordPress und legen los.
    Alle anderen müssen zwei Zeilen JavaScript-Code einbauen. Wie das geht, wird unter http://twick.it/blog/2009/12/so-baue-ich-den-tw… beschrieben.

    Vielleicht auch ein interessantes Gimmick:
    Einfach mal auf Twick.it die Alt-Taste drücken und gleichzeitig ein beliebiges Wort markieren. Es erscheint die Erklärung zu diesem Begriff.

  • Pingback: Pressespiegel | Twick.it-Blog()

  • http://twitter.com/SeanKollak Sean Kollak

    Hallo,
    Anfang der Woche hat Twick.it neue Community-Funktionen vorgestellt.
    http://twick.it/blog/de/neue-community-funktionen/
    Freuen uns auf dein Feedback.
    Gruß Sean

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: