Mit Jajah@Call andere Twitterer auf dem Telefon anrufen

18. September 2009

in Tools

Der auf Voice over IP und Telefon-Direktverbindungen bekannt gewordene Dienst Jajah, hat kürzlich eine Twitter Integration namens Jajah@Call gelauncht, mit der man via Tweet einen anderen Twitterer anrufen kann.

Um dies zu bewerkstelligen, ist aber erst mal eine Menge zu beachten.

Wie funktioniert ein Anruf via Twitter?

Am besten kann das Jajah mit ihrem eigenen Video erklären:

Voraussetzung für die Nutzung ist also, dass beide Nutzer bei Jajah angemeldet sind und zusätzlich auch noch zur Jajah@Call Beta zugelassen wurden. Darüber hinaus, müssen die Personen sich auch noch gegenseitig folgen, um einen Anruf über Twitter zu tätigen.

Nur, wenn diese Voraussetzungen alle geschaffen wurden, könnte man mich mit dem (öffentlichen) Tweet

@call @germanstudent

anrufen. Jajah stellt dazu eine Verbindung zum Anrufenden her und wenn dieser abgenommen hat, wird die Zielperson (auch von Jajah) angerufen und die beiden werden verbunden.

Nur 2 Minuten telefonieren

Aus irgendeinem, mir nicht verständlichen Grund, hat Jajah die Länge eines solchen Telefonats auf 2 Minuten begrenzt.

Anscheinend soll diese Zeit wohl ungefähr der Länge eines Tweets entsprechen.

Rufnummer bleibt geheim

Der große Vorteil des ganzen ist, dass die Rufnummer für den Anruf nicht weitergegeben werden muss, da diese bei Jajah hinterlegt ist.

Ziemlich viele Voraussetzungen und warum nicht via DM

Zum einen, ist mir unverständlich, dass man den Anruf öffentlich mit einem Tweet (@call @germanstudent) initiieren muss und zum anderen, ist die Voraussetzung für einen Verbindungsaufbau via Twitter recht hoch, denn die Personen

  • müssen sich gegenseitig folgen
  • müssen beide beim Jajah@Call Betaprogramm angemeldet sein
  • müssen erst mal davon wissen, dass der andere auch beim Jajah@Call Betaprogramm angemeldet ist

Einfach ist da sicherlich was anderes.

Fazit

Meiner Meinung nach, müsste Jajah die Voraussetzungen für einen Verbindungsaufbau drastisch senken und trotzdem darauf achten, dass die Privatsphäre des Twitterers gewahrt bleibt.

Ich könnte mir vorstellen, dass man so etwas zum Beispiel mit einer DM “Darf @xyz dich anrufen?” relativ leicht regeln könnte.

Dazu müsse Jajah selbst viel bekannter sein, dass sich diese Art zu telefonieren, irgendwie durchsetzen kann.

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: