Chance für cuil? Streaming Results

24. September 2009

in Google

Einige, wenige werden vielleicht noch wissen, um was es sich bei cuil.com handelt:

Eine alternative Suchmaschine, die damals als Google Killer angepriesen wurde. Denn, im Gegensatz zu Google, sei der Index mehr als drei mal so groß.

Die teilweise von Ex-Googlern betriebene Suchmaschine, hat vor dem Start zu viel versprochen und wenig gehalten.

Dementsprechend verhalten, viel auch die Reaktion aus, als cuil dann endlich der Öffentlichkeit vorgeführt wurde.

Merkwürdige Suchergebnisse, deutschsprachige Webmaster suchten oft vergeblich nach ihrer Seite, bei einem Keyword, welches diese eigentlich auf jeden Fall in den Suchergebnissenzeigen sollte.

Streaming Results – cuil macht sich Twitter & Co. zu nutze

Die englische cuil Suche bietet nun eine realtime Funktion mit dem Namen “Streaming Results” an, welche die neusten Internetseiten zu bestimmten Themen in Echtzeit liefert.

Daneben gibt es noch ein “Hotness” Faktor, welcher zeigt, wie “heiß” das Thema gerade im Netz diskutiert wird.

Beispiele: Iran Election und Mackenzie Phillips

Cuil Suche Iran Election

Wer nach “Iran Election” auf cuil sucht, bekommt automatisch brandaktuelle Seiten durch die Streaming Results angezeigt.

Cuil Suche Mackenzie Phillips

Wer heute Nacht nach Mackenzie Phillips sucht, wird gleich mit Informationen über das, auf Twitter schon heiß diskutierten Oprah Interview mit der Schauspielerin versorgt, in dem sie sagt, sie sei von ihrem Vater vergewaltigt worden und habe wohlmöglich ein Kind mit ihm gezeugt, welches sie abgetrieben habe.

Ist das etwa ein Google-Killer?

Um festzustellen, ob die neue Cuil Streaming Funktion ein Google Killer ist, muss man die Suchbegriffe einfach beim Suchmaschinengigant eingeben und sehen, ob dieser ähnlich sinnvolle, aktuelle Ergebnisse ausspuckt

Google Suche Macckenzie Phillips

Am Beispiel Mackenzie Phillips wird klar, dass auch Google diese Informationen, sogar an sehr prominenter Stelle, über die “News results“ anbietet.

Bis die Informationen dort auftauchen, dauert es aber ein bisschen länger, weil die großen Medienseiten erst über die Geschehnisse berichten müssen.

Ein netter Ansatz um Trending Topics in die Suche einzubringen, aber um Google nur ansatzweise die Stirn zu bieten, reicht das nicht aus. cuil ist, zumindest für Deutschland und Europa (und vielleicht sogar für die USA), immer noch uninteressant.

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: