15-jähriger Junge wählt Notruf nachdem seine Eltern ihm die Xbox wegnehmen

23. November 2009

in BlogGezwitscher

xbox-katze
Bild: egoant | Lizenz

In den Staaten passieren in der letzten Zeit echt sehr merkwürdige Dinge!

Erst kürzlich wurde ein rebellierendes 10-jähriges Mädchen mit einer Elektroschockpistole stillgestellt und jetzt wählte ein 15-jähriger laut der Chigago Tribune den Notruf, weil ihm seine Eltern die Xbox wegnahmen.

Wenn das mal kein Notfall ist…

Obwohl er sofort wieder auflegte, fuhren die Polizisten zum Haus des Jungen. Nachdem die Beamten den Grund des Anrufs erfuhren, rieten sie den Eltern ihm die Xbox als Strafe nicht wieder auszuhändigen und dem Jungen empfohlen sie auf seine Eltern zu hören.

Warum die Eltern ihm die Xbox überhaupt wegnahmen, wurde von den Polizisten aber nicht geklärt.

  • noneworld

    Jetzt bin ich wirklich am Überlegen, ob ich meinem Sohn zu Weihnachten wirklich ne Wii schenke *grübel* – mir ist gar nicht wohl bei dem Gedanken, was er bei einer evtl. Wegnahme anstellen würde …..

    Aber die Polizei ist bei dem oben genannten Jungen jetzt wohl endgültig unten durch *g

  • http://www.gregel.com/ Marc

    Früher hiess es „du gehst diese Woche nicht mehr raus“, in dem Fall ist die Strafe wohl effektiver, wenn die Eltern sagen „diese Woche musst du jeden Tag nach draußen“…

  • http://www.gregel.com/ Marc

    Früher hiess es „du gehst diese Woche nicht mehr raus“, in dem Fall ist die Strafe wohl effektiver, wenn die Eltern sagen „diese Woche musst du jeden Tag nach draußen“…

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: